Für das Faulbrutmonitoring 2021 (Zuschuss zur Bekämpfung von Bienenkrankheiten) stehen dem Kreisverband insgesamt 83 Sammelproben á 6xVölker zur Verfügung.

Teilnehmer: alle Ortvereine

Ab sofort können Futterkranzproben beantragt werden, die Teilnahme, ein Mehrbedarf bzw. kein Bedarf ist dem Beisitzer Bienengesundheit Bernd Morbach – Email:  morbach.tholey@t-online.de bis zum 01.02.21 mitzuteilen. Die genehmigte Einreichung der Proben an das Bieneninstitut in Mayen erfolgt in Zuständigkeit der Ortvereine, die finanzielle Rückerstattung erfolgt über die Rechnungsbelege – mit Vorlage an den Kassierer des Kreisverbandes.

Faulbrutmonitoring 2021